Ausbildung SEG-WG

Die Ausbildung der Einsatzkräfte der SEG-WG umfasst folgende Qualifizierungsmaßnahmen:

  • Grundausbildung Sanität
  • Grundausbildung Deutsches Rettungsschwimmabzeichen (DRSA)
  • Grundausbildung Wassergefahren
  • BOS-Sprechfunk- / Digitalfunkausbildung
  • Führungsausbildung als Truppführer / Gruppenführer
  • Technische Ausbildung in Einsatztaucher / Technische Hilfeleistung / Fahren auf dem Gewässer
  • Sonderlehrgang "Einheitsführer des Katastrophenschutzes"
  • Erweiterung Führerschein auf Klasse C1E, Bootsführerschein Binnen

Ausbildung SEG Wassergefahren

Ausstattungsvorschlag SEG-W GW / MZB

Aufgaben SEG-WG

Die Schnelleinsatzgruppen-Wassergefahren (SEG-WG) unterstützen die Einsatzleitung bei Großschadensereignissen/Katastrophen, indem sie Personen aus Wassergefahren retten, an der wasserseitigen Verstärkung von Deichen bei Hochwasser mitwirken und Tiere sowie Sachwerte aus überschwemmten Gebieten
bergen.
Zu den Aufgaben zählen lage- und bedarfsabhängig insbesondere:

  • Rettung von Personen und Tieren aus von Hochwasser überschwemmten Gebieten,
  • Bergung von Sachwerten aus von Hochwasser überschwemmten Gebieten,
  • Rettung von Personen aus Fahrzeugen im Gewässerbereich,
  • sanitätsdienstliche Versorgung auf und am Wasser,
  • Unterstützung bei der Hochwasserabwehr durch wasserseitigen Verbau von Folien/Vlies, Sandsäcken und Faschinen
  • Beseitigung von Treibgut zum Schutz von Brücken und Deichen,
  • Transport von Einsatzkräften und -materialien in überschwemmte Gebiete und
  • Mitwirkung bei der Suche nach Vermissten (z. B. Tauchaufgaben).
 DSC01250 IMG 0898-1 Signalmann 1 
Die Aufgaben der SEG-WG grenzen sich von den Aufgaben der sog. schweren Bergung (z. B. Bau von Steganlagen, Arbeitsplattformen, Kranbergung) insoweit ab, als die dafür erforderlichen materiellen und personellen Leistungen nicht von der SEG-W geleistet werden können. Gemäß § 3 Absatz 2 KatSV sind hierfür vorzugsweise die Einheiten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) einzusetzen. Die SEG-WG können hierbei lediglich ergänzend unterstützen.
Auf Anforderung der Aufgabenträger im Brand- und Katastrophenschutz können die SEG-WG darüber hinaus auch unterstützend bei der Beseitigung von Gewässerverunreinigungen oder zur wasserseitigen Brandbekämpfung eingesetzt werden.
Die SEG-WG setzen ihr Personal auf Weisung des Leiters der SEG-WG ein. Mehrere SEG-WG können gemeinsam eingesetzt und durch einen zusätzlichen Führungstrupp einheitlich operieren.

SEG- WG

Mit der Überarbeitung der Katastrophenschutzverordnung- KatSV vom 17. Oktober 2012 wurde folgendes festgelegt:
Die Landkreise und kreisfreien Städte als untere Katastrophenschutzbehörden stellen gemäß § 37 Absatz 1 Nummer 2 des Brandenburgischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes und gemäß Absatz 1 folgende Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes auf und unterhalten diese:

unter andrem eine Schnelleinsatzgruppen-Wassergefahren (SEG-WG)

diese untergliedert sich in zwei Trupps:

1x Bootstrupp, bestehen aus einem Gerätewagen-Wassergefahren (GW-WG) Geländefähiges Transport- und Zugfahrzeug der SEG-WG zum Transport der Einsatzkräfte des Bootstrupps, der persönlichen Schutzausrüstung sowie der aufgabenspezifischen Grundausstattung, Zugfahrzeug für den Trailer mit Mehrzweckboot

SEG WG

Mehrzweckboot (MZB) auf Trailer
Rettungs- und Mehrzweckboot aus Aluminium mit mindestens 90-PS-Außenbordmotor auf je einem, für den Straßenverkehr zugelassenen Transportanhänger.
Besatzung: 1 Gruppenführer, 1Staffelführer, 1 Bootsführer und 2 Helfern.
Dieser wir durch die DRK-Wasserwacht-Falkenberg betreut.

1x Tauchtrupp, bestehend aus einem Gerätewagen-Taucher (GW-T) Geländefähiges Transport- und Zugfahrzeug der SEG-WG zum Transport der Einsatzkräfte des Tauchtrupps sowie der Taucherausstattung, vgl. Feuerwehr-Dienstvorschrift 8 „Tauchen“(FwDV 8) bzw. Gesetzliche Unfallversicherung Regel 2101 (GUV-R 2101),
Zugfahrzeug für den Trailer mit Mehrzweckboot.

Mehrzweckboot (MZB) auf Trailer Rettungs- und Mehrzweckboot aus Aluminium mit mindestens 90-PS-Außenbordmotor auf je einem, für den Straßenverkehr zugelassenen Transportanhänger.
Besatzung: 1 Tauchtruppführer, 1 Bootsführer und 2 Einsatztauchern.
Dieser wir durch die Kameraden der DLRG Bad Liebenwerda betreut. 

   

Impressum

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Lausitz e.V.
Ortsgruppe Wasserwacht Falkenberg
Nixweg 1
04916 Herzberg

Tel.:  03535 / 4 03 52 1   
Fax.: 03535 / 40 35 26

Hauptsitz
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Lausitz e.V.
Puschkinstr. 2
01968 Senftenberg

Tel.:  03573 80941 0
Fax.: 03573 80941 00

eMail: info(at)drk-lausitz(dot)de

 

Webmaster: Aron Trippner

Termine

Um auch die internen Termine anschauen zu können, muss du eingelogt sein!!