Erste Hilfe

Die DRK-Wasserwacht bietet neben Rettungsschwimmer-, Schwimm- und Tauch-Lehrgänge auch Kurse in Erste Hilfe an, z.B.:

  • Erste Hilfe Kurs
  • Erste Hilfe "fresh up"
  • Erste Hilfe Training
  • LSM Lehrgänge
  • AED Einweisung

Weitere Informationen erhalten Sie mit klick auf dem entsprechenden Button.

 eh1.jpgeh2.jpgerste_hilfe_c.jpg

 

Erste Hilfe und Sanitätsdienst

Längst ist es für einen professionellen Wasserrettungsdienst und auch für Wachdienste an Gewässern nicht mehr ausreichend, nur Helfer, die lediglich eine Erste-Hilfe- und Rettungsschwimmausbildung absolviert haben, einzusetzen. Die Auffassung, dass die Wasserwacht nur für das Retten von Verunfallten aus dem Wasser zuständig sei und der Landrettungsdienst alle weiteren Maßnahmen durchführen müsse, entspricht schon lange nicht mehr der Realität.

Vielmehr versteht sich die Wasserwacht heute als Rettungsdienst am Wasser und muss daher auch die notwendige Fachkompetenz vorweisen.

Um dem gestiegenen Qualitätsanspruch, den die heutigen Einsätze an die Mitglieder der Wasserwacht stellen, gerecht zu werden, bildet die Wasserwacht die meisten aktiven Mitglieder zu Helfern im Sanitätsdienst aus.  Der hohe Stand der Ausbildung wird durch ständige Aus- und Fortbildungen gewährleistet. Dazu gehört auch das Training mit der professionellen und umfangreichen Notfallausrüstung.

Bei ihren Einsätzen nutzen die Rettungsschwimmer die aktuellste Technik aus dem Gebiet der Medizintechnik. So steigt unter anderem die Zahl von eingesetzten automatischen externen Defibrillatoren (AED) zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes von Jahr zu Jahr.

Vielerorts haben sich die Rettungsschwimmer zum unverzichtbaren Bestandteil der Notfallrettung entwickelt. So sind einige Ortsgruppen bereits heute in sogenannten "Helfer vor Ort Teams" (HvO) tätig. Diese Teams werden von den örtlichen Leitstellen zu Einsätzen alarmiert, bei denen ein schnelles Eingreifen und Handeln im Sinne des Patienten unbedingt erforderlich ist. Am Notfallort führen die Helfer die erforderlichen lebensrettenden Maßnahmen bis zum Eintreffen des landgebundenen Rettungsdienstes aus.  

Aber auch außerhalb ihrer angestammten Einsatzgebiete sind unsere Rettungsschwimmer im Einsatz. So sichern sie zusammen mit den Einsatzkräften anderer Rot Kreuz Gemeinschaften Volksfeste, Sportveranstaltungen, Messen oder Konzerte ab.